nach unten
GutscheineVorteile für DirektbucherRestplatzbörse

Holen Sie sich die Tiroler Küche nachhause

Unsere Rezept-Tipps

Eierschwammerlgulasch

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Eierschwammerl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Mehl zum stauben
  • 1 TL gehackte Petersilie
  • 1/8 l Rahm
  • 500 ml Rindsuppe
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 2 Stück Zwiebel

Zubereitung

  • Zuerst werden die Zwiebeln in Würfel geschnitten und in einer Pfanne goldbraun geröstet.
  • Danach die goldbraun, angerösteten Zwiebel aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Jetzt die geputzten und gewaschenen Eierschwammerln in die Pfanne geben und ebenfalls anrösten – bis kein Wasser mehr aus den Eierschwammerln austritt - dann eine Prise Mehl dazu (=Stauben) und nochmals kurz durchrühren.
  • Jetzt kann man den fein gehackten Knoblauch zu den Eierschwammerln hinzufügen und nochmals gut durchrühren.
  • Nun die Rindsuppe dazugeben und auch die angerösteten Zwiebel wieder in die Pfanne geben. 6. Das Ganze kurz aufkochen lassen und den Rahm dazugeben - alles sämig einkochen lassen.
  • Falls die Sauce nicht sämig genug ist kann man sie mit etwas Mehlbutter oder in einem Schuss Wasser angerührter Maisstärke besser binden.
  • Die Eierschwammerlsauce mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken und die gehackte Pertersilie untermengen.

Tipp von unserem Küchenteam: Zum Eierschammerlgulasch schmecken am besten selbstgemachte Semmelknödel.


Zillertaler Krapfen

Zutaten für 4 Personen

Teig

  • 200 g Roggenmehl
  • 200 g Weizenmehl glatt
  • 1 EL Öl
  • 6 EL Milch
  • Salz
  • Pfannenfett zum Herausbacken

Fülle

  • 500 g Erdäpfel
  • 50 g Graukäse
  • 250 g Topfen
  • 100 g Bröseltopfen
  • Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Teig:
Mehl, Salz, Öl und Milch zu einem festen Teig kneten. Den Teig zugedeckt eine halbe Stunde rasten lassen.

Fülle:
Erdäpfel kochen, schälen und durch die Presse drücken. Den Graukäse reiben und den Schnittlauch fein schneiden. Dann Erdäpfel, Graukäse, Topfen und Schnittlauch mit etwas heißem Wasser zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Teig kühl stellen. Danach den Teig zu einer 4-5 cm dicken Rolle formen, davon ein cm dicke Scheiben abschneiden und dünn auf etwa 12 cm Durchmesser ausrollen. Während des Ausrollens die Scheiben mehrmals durch ein wenig Weizenmehl, damit die Scheiben nicht zusammenkleben.

Auf jedes Teigblatt etwa ein EL Fülle geben, die Ränder zusammenklappen und fest andrücken. Die Krapfen in heißem Pfannenfett schwimmend herausbacken.

Rezept als PDF downloaden 

Urlaubsstimmung, die lange anhält

Gästemeinungen

Sehr gut geführtes familäres Hotel, mit guter Küche und sehr schöne Bereiche.

Barbara - Alter 46-50 - Holidaycheck